Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab 15.09.2019

1. Anwendungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der App Radar Software GmbH gelten für alle Transaktionen zwischen uns (nachfolgend „App Radar“ genannt) und Ihnen (nachfolgend „Vertragspartner“ genannt). App Radar schließt nur Verträge auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (bzw. Nutzungsbedingungen / AGB etc.) der Vertragspartner sind ausdrücklich nicht Bestandteil des Vertrages, auch wenn App Radar ihnen nicht ausdrücklich widersprochen hat.

1.2. By:

(a) den Besuch dieser Website (appradar.com, im Folgenden als „die „Website“ bezeichnet) und / oder

(b) die Webapp „App Radar“ (nachfolgend „die Webapp“ genannt) von App Radar zu nutzen und/oder

(c) spezifische Dienste auf der Grundlage der Webapp (im Folgenden „Spezielle Servicepakete“ genannt), und / oder

(d) den Kauf anderer Waren und/oder Dienstleistungen aus / den Abschluss eines Vertrages mit App Radar (nachfolgend „Einzelverträge“ genannt),

der vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, diese nutzungsbedingungen, einschließlich aller zusätzlichen nutzungsbedingungen und/oder richtlinien, auf die hierin verwiesen wird, einzuhalten. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragspartner und Nutzer der Website, insbesondere für Nutzer, die Browser, Anbieter, Kunden, Händler sowie Verbraucher (entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen) und/oder Beitragende von Inhalten sind.

1.3. Sie gelten auch für zukünftige Geschäfte und Zusatzvereinbarungen, auch wenn sie nicht ausdrücklich in zukünftige Vereinbarungen einbezogen werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten stets in der jeweils aktuellen Fassung.

1.4. Der Vertragspartner kann die jeweils aktuelle Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf dieser Seite einsehen. App Radar behält sich das Recht vor, einen Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu aktualisieren, zu ändern oder zu ersetzen, indem Updates und/oder Änderungen auf unserer Website veröffentlicht werden. Es liegt in der Verantwortung des Vertragspartners, diese Seite regelmäßig auf Änderungen zu überprüfen. Die weitere Nutzung oder der Zugriff des Vertragspartners auf die Website nach der Veröffentlichung von Änderungen gilt als Zustimmung zu diesen Änderungen.

1.5. Mündliche Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für App Radar nicht bindend.

1.6. App Radar schließt in der Regel keinen Vertrag mit Verbrauchern ab. App Radar behält sich das Recht vor, den Abschluss eines Vertrages mit Verbrauchern ohne Angabe weiterer Gründe zu verweigern. Potenzielle Vertragspartner, die nach geltendem Recht Verbraucher sind, müssen App Radar vor Vertragsabschluss schriftlich über ihren Status informieren. Erfolgt keine schriftliche Mitteilung an App Radar, kann App Radar entweder sofort den Vertrag aufheben und Schadensersatzansprüche des Vertragspartners aus diesem Ereignis geltend machen oder das Vertragsverhältnis mit den erforderlichen Änderungen aufgrund des Status des Vertragspartners als Verbraucher fortsetzen.

2. Beschreibung der Dienstleistungen

2.1. App Radar erbringt seine Dienstleistungen wie unten definiert an den Vertragspartner, der diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegt.

2.2. Zu den „Dienstleistungen“ gehören

(a) die Website

(b) die Webapp (Software as a Service)

(c) „Spezielle Servicepakete“ und

(d) alle anderen Waren/Dienstleistungen, die dem Vertragspartner über die Website / online / offline oder anderweitig auf der Grundlage der erworbenen oder nicht mit ihm verbundenen Dienstleistungen zur Verfügung gestellt werden, einschließlich aller Software, Daten, Texte, Bilder, Klänge, Videos und anderer Inhalte, die über die Website zur Verfügung gestellt oder über eine API bereitgestellt werden.

2.3. Alle neuen Funktionen oder Tools, die den aktuellen Diensten hinzugefügt werden, unterliegen ebenfalls den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.4. Die Dienste können auch einen Basis- oder erweiterten Support auf der Grundlage des erworbenen Produkts beinhalten. App Radar tut sein Bestes, um den Service zur Verfügung zu stellen, mit Ausnahme von: (a) geplante Ausfallzeiten (über die der Vertragspartner im Voraus informiert wird) (b) jede Nichtverfügbarkeit, die durch Umstände verursacht wird, die außerhalb unserer angemessenen Kontrolle liegen, wie z.B. Krieg, Regierungshandlungen, Terrorakte oder innere Unruhen oder technische Störungen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen (höhere Gewalt).

2.5. App Radar bietet nur die Dienste an. Der Vertragspartner ist dafür verantwortlich, die für den Zugang und die Nutzung des Dienstes erforderlichen Ressourcen bereitzustellen oder die für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten von App Radar erforderlich sind. Die notwendigen Vorbereitungen sowie die Erbringung der dafür erforderlichen Leistungen erfolgen auf Kosten und Gefahr des Vertragspartners.

2.6. Informationen über die Dienste von App Radar, die nicht von App Radar veröffentlicht wurden, sind für App Radar nicht bindend.

3. Allgemeine Bestimmungen zum Datenschutz und zur Datensicherheit

3.1. Bei der Bereitstellung der Service App durch den Vertragspartner unterhält Radar angemessene administrative, physische und technische Garantien zum Schutz der Sicherheit, Vertraulichkeit und Integrität der allgemeinen Daten (Geschäftsdaten) des Vertragspartners und der persönlichen Daten der Endnutzer des Vertragspartners. Zu diesen Sicherheitsvorkehrungen gehört die Verschlüsselung der Daten des Vertragspartners bei der Übertragung (unter Verwendung von SSL oder ähnlichen Technologien), mit Ausnahme bestimmter externer Drittanbieter-Integrationen, die keine Verschlüsselung unterstützen, die der Vertragspartner nach Wahl des Vertragspartners mit dem Service verknüpfen kann. App Radar bietet seine besten Möglichkeiten, um eine sichere Kommunikation zu gewährleisten.

3.2. App Radar ist berechtigt, die ihr anvertrauten personenbezogenen Daten im Rahmen des Zwecks des Vertragsverhältnisses zu verarbeiten. Der Vertragspartner garantiert App Radar, dass alle in diesem Zusammenhang erforderlichen Maßnahmen, insbesondere im Sinne des Datenschutzgesetzes (GDPR), wie z.B. Einverständniserklärungen, getroffen wurden.

3.3. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung, um zu verstehen, wie App Radar personenbezogene Daten (d.h. Daten von natürlichen Personen wie z.B. Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern usw.) sammelt und verwendet.

3.4. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinie, um zu verstehen, wie App Radar andere Daten sammelt und verwendet (d.h. andere Daten als personenbezogene Daten wie Login-Informationen, aggregierte Daten, App-Metadaten usw.).

4. Preisgestaltung, Zahlung, Fälligkeit und Abrechnung

4.1. App Radar bietet derzeit einen kostenlosen Plan der Webapplikation an. Andere Pläne werden als Vergütung/Gebühr angeboten.

4.2. Soweit die Webapp oder ein Teil davon gegen Entgelt zur Verfügung gestellt wird, ist der Vertragspartner verpflichtet, einen Zahlungsplan auszuwählen und App Radar-Informationen über die Kreditkarte oder ein anderes Zahlungsinstrument des Vertragspartners anzugeben.

4.3. Die Preise für spezielle Servicepakete und/oder Einzelverträge werden individuell zwischen App Radar und dem Vertragspartner vereinbart.

4.4. App Radar behält sich das Recht vor, Verträge erst nach erfolgter Vorauszahlung abzuschließen.

4.5. Sofern im Vertrag nichts anderes schriftlich vereinbart ist, verstehen sich die Preise in Euro und verstehen sich, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, ohne Mehrwertsteuer. Pauschalen gelten nur, wenn App Radar dies schriftlich bestätigt.

4.6. App Radar behält sich das Recht vor, im Falle einer übermäßigen Nutzung der Dienste angemessene Preisänderungen vorzunehmen. Übermäßige Nutzung, d.h. Nutzung, die deutlich über dem durchschnittlichen Nutzungsverhalten liegt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Muster, die die Geschwindigkeit, Stabilität, Verfügbarkeit oder Funktionalität der Dienste für andere Benutzer und/oder die Systemstabilität beeinträchtigen. App Radar behält sich das Recht vor, Dienstleistungen für Vertragspartner, die die Dienstleistungen übermäßig nutzen, ohne Vorankündigung einzuschränken, auszusetzen, zu ändern oder einzustellen. App Radar wird – soweit zumutbar – den Vertragspartner über eine übermäßige Nutzung informieren, um dem Vertragspartner eine Möglichkeit zu geben, App Radar eine angemessene Qualität zu bieten oder die Möglichkeit zu geben, den Plan des Vertragspartners zu aktualisieren.

4.7. App Radar behält sich das Recht vor, neue Gebühren und Entgelte für die bestehenden Dienste (sowohl kostenlose Dienste als auch kostenpflichtige Dienste), die der Vertragspartner nutzt, zu erhöhen oder hinzuzufügen, indem er den Vertragspartner mindestens 30 Tage im Voraus informiert.

4.8. Der Vertragspartner sichert App Radar zu und garantiert, dass die Zahlungsinformationen wahr sind und dass der Vertragspartner berechtigt ist, das Zahlungsinstrument zu nutzen. Der Vertragspartner wird die Kontoinformationen des Vertragspartners bei etwaigen Änderungen (z.B. Änderung der Rechnungsadresse des Vertragspartners oder des Ablaufdatums der Kreditkarte) unverzüglich aktualisieren.

4.9. Der Vertragspartner verpflichtet sich, App Radar den Betrag zu zahlen, der in einem Zahlungsplan gemäß den Bedingungen dieses Plans und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben ist. Der Vertragspartner ermächtigt App Radar hiermit, das Zahlungsinstrument des Vertragspartners in regelmäßigen Abständen gemäß den Bestimmungen des geltenden Zahlungsplans im Voraus in Rechnung zu stellen, bis der Vertragspartner das Konto des Vertragspartners kündigt, und der Vertragspartner verpflichtet sich ferner, die anfallenden Gebühren zu zahlen.

4.10. Wählt der Vertragspartner während der gewählten Abonnementlaufzeit des Vertragspartners ein Upgrade des Plans des Vertragspartners, werden die zusätzlichen Kosten über die Restlaufzeit der Abonnementlaufzeit anteilig berechnet und dem Konto des Vertragspartners belastet. Anschließend wird dem Vertragspartner der angepasste Tarif für den nächsten Abrechnungszyklus des Vertragspartners in Rechnung gestellt.

4.11. App Radar kann nach eigenem Ermessen und aus irgendeinem Grund alternative Gebührenstrukturen, Rabatte, Coupons oder Anreize anbieten und ist nicht verpflichtet, diese Alternativen allen Nutzern anzubieten.

4.12. Zahlungen sind, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, mit dem Tag des Eingangs der Rechnung ohne Abzug in der vereinbarten Währung fällig. Eine Zahlung gilt an dem Tag als erfolgt, an dem App Radar über sie verfügen kann.

4.13. App Radar ist berechtigt, den Vertragspartnern Rechnungen in elektronischer Form zuzusenden und der Vertragspartner stimmt dieser Lieferform ausdrücklich zu. App Radar ist ferner berechtigt, dem Vertragspartner elektronische Daten wie Projektberichte, AGB etc. in elektronischer Form zu übermitteln, und der Vertragspartner stimmt dieser Art der Übermittlung ausdrücklich zu.

4.14. Pay-per-Use: Erfolgt die Abrechnung nach Pay-per-Use (z.B. Abrechnung nach App und/oder Key-Word), wird der fällige Betrag für jeden Monat nach dem vereinbarten Preismodell berechnet. Der fällige Betrag wird auf der Grundlage des Tages des Monats berechnet, an dem die Inanspruchnahme der Leistungen des Vertragspartners maximal war. Dies ist der Tag des Monats, an dem die meisten Apps und/oder Keywords verwendet wurden. Wenn sowohl Apps als auch Keywords abgerechnet werden, werden der maximale Tag der Apps und der maximale Tag der Keywords getrennt berechnet.

5. Verspätete Zahlung

5.1. Kommt der Vertragspartner mit einer fälligen Zahlung in Verzug, kann App Radar, ohne seine sonstigen Rechte zu beeinträchtigen.

a) die Erfüllung ihrer eigenen Verpflichtung bis zur Erfüllung dieser Zahlung aufschieben und eine angemessene Verlängerung der Leistungsfrist verlangen,

(b) alle offenen Forderungen aus diesem oder anderen Geschäften zwischen App Radar und dem Vertragspartner sowie Verzugszinsen in Höhe von 9,2 % p.a. für Unternehmen über dem Basiszinssatz (4% p.a. für Verbraucher) für diese Beträge ab dem jeweiligen Fälligkeitsdatum fällig stellen, sofern der Vertragspartner keine darüber hinausgehenden Kosten verursacht.

6. Garantien und Gewährleistungen

6.1. Sofern zwischen App Radar und einem Vertragspartner keine Vereinbarung über spezielle Servicepakete oder Einzelverträge abgeschlossen wird, die Bestimmungen über Garantien und/oder Garantien enthält, garantiert App Radar keinen Support, keine garantierte Betriebszeit oder Garantien für seine Dienstleistungen.

6.2. App Radar führt Wartung und Hilfe in der Regel nur von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr MEZ +1 und 17 Uhr MEZ +1 durch, während die Dienste (teilweise) rund um die Uhr verfügbar sind.

7. Haftung und Schadenersatz

7.1. App Radar haftet dem Vertragspartner gegenüber in keinem Fall für zufällige, besondere, Folge- oder indirekte Schäden jeglicher Art (insbesondere Schäden aus Betriebsunterbrechung, entgangenem Gewinn, verlorenen Daten oder dergleichen). Dies gilt sinngemäß auch für Schäden, die von von von App Radar eingeschalteten Dritten stammen. In Bezug auf die Dienstleistungen, die zu dem Anspruch führen. App Radar haftet in keiner Weise gegenüber dem Vertragspartner oder einer Partei, die vom oder über den Vertragspartner Ansprüche auf Richtigkeit, Aktualität oder weitere Verfügbarkeit der Dienstleistung geltend macht.

7.2. Schadenersatzansprüche des Vertragspartners können nur innerhalb von sechs Monaten nach Kenntnis des Schadens und des Schädigers, spätestens jedoch innerhalb von drei Jahren nach dem den Anspruch begründenden Ereignis gerichtlich geltend gemacht werden. Andernfalls verfällt der Anspruch.

7.3. Sofern App Radar die Leistung mit Hilfe Dritter erbringt und in diesem Zusammenhang Gewährleistungs- und/oder Haftungsansprüche gegen diese Dritten entstehen, tritt App Radar diese Ansprüche an den Vertragspartner ab. Der Vertragspartner wird in diesem Fall von diesen Dritten Schadensersatz verlangen.

8. Vertragsabschluss, Vertragslaufzeit, Vertragsbeendigung und Vertragsänderungen

8.1. Ein Vertrag zwischen dem Vertragspartner und App Radar wird abgeschlossen und beginnt:

(a) für die Webapplikation: durch die Einrichtung eines Kontos durch den Vertragspartner

(b) für spezielle Servicepakete und Einzelverträge: durch gegenseitige Unterzeichnung einer schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Vertragspartner und App Radar.

8.2. Auch ohne schriftliche Vereinbarung kommt ein Vertrag zustande, wenn App Radar vertragsrelevante Artikel liefert bzw. Leistungen erbringt, wie in seinem letzten Angebot angegeben und von den Parteien in anderer Form als schriftlich vereinbart. App Radar hat das Recht, die Arbeit mit einem bestimmten Kunden ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

8.3. App Radar bietet zwei verschiedene Möglichkeiten der Vertragslaufzeit und Kündigung für die Nutzung der Webapp:

(a) Der Vertrag basiert auf einem monatlichen Abonnement: Wird der Vertrag vom Kunden nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um einen weiteren Monat. Wenn der Kunde den Vertrag kündigen möchte, kann er dies in seinen Kontoeinstellungen tun. Der Vertrag wird zum Ende des laufenden Monats, in dem das Konto deaktiviert wird, oder zum Ende des letzten Abrechnungszeitraums, je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt, endgültig beendet.

(b) Der Vertrag basiert auf einem Jahresabonnement: Wird der Vertrag vom Kunden nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr. Wenn der Kunde den Vertrag kündigen möchte, kann er dies in seinen Kontoeinstellungen tun. Der Vertrag ist jederzeit kündbar. Wird der Vertrag nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr und wird am Ende des laufenden Monats, in dem das Konto deaktiviert wird, oder mit dem Ende des letzten Abrechnungszeitraums, je nachdem, welcher Zeitpunkt später liegt, endgültig beendet.

8.4. Die Laufzeit von Verträgen über besondere Leistungspakete und Einzelverträge richtet sich nach der abgeschlossenen schriftlichen Vereinbarung. Verträge für bestimmte Zeiträume und automatisch zum Kündigungstermin, es sei denn, die Parteien vereinbaren schriftlich eine Verlängerung des Vertrages. Verträge auf unbestimmte Zeit können von beiden Parteien am letzten Tag des Monats mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. Verträge über die Lieferung bestimmter Waren oder Dienstleistungen enden mit der Erfüllung des Vertrages. Beide Parteien können einen Vertrag bei grober Vertragsverletzung durch die andere Partei jederzeit mit sofortiger Wirkung kündigen / aufheben, nachdem sie eine Frist zur Behebung einer solchen Verletzung von mindestens 14 Tagen schriftlich gesetzt haben.

8.5. Kostenlose Pläne: App Radar behält sich das Recht vor, kostenlose Pläne nach eigenem Ermessen von App Radar jederzeit zu kündigen, ihren Umfang, die Nutzung oder das Angebot von kostenlosen Plänen ganz zu reduzieren / zu ändern. App Radar übernimmt keine Haftung für die Kündigung, Minderung/Änderung oder Einstellung gegenüber dem Vertragspartner oder Dritten. App Radar kann den Umfang / Inhalt von Free Plans beenden, reduzieren, aussetzen, ändern oder beenden, insbesondere (aber nicht beschränkt auf) aus den folgenden Gründen:

(a) Bereitstellung falscher oder unvollständiger Informationen an App Radar;

(b) Missbrauch des Free Plans;

(c) Änderungen des Geschäftsmodells von App Radar (z.B. Einstellung kostenloser Dienste oder Änderung des Umfangs)

8.6. Sonstige Dienstleistungen: App Radar kann nach eigenem Ermessen und aus wichtigem Grund den Umfang und den Inhalt von Diensten beenden, reduzieren, aussetzen, ändern oder andere Dienste einstellen. Ein wichtiger Grund liegt vor (insbesondere, aber nicht beschränkt auf):

(a) Änderungen des Geschäftsmodells von App Radar (z.B. Einstellung / Einschränkung bestimmter Arten von Diensten, etc.)

(b) Vertragsverletzungen durch den Vertragspartner

9. Geld-zurück-Garantie & Erstattungsrichtlinie

9.1. App Radar gewährt keine Rückerstattungen oder Gutschriften für teilweise Monate der Nutzung des Dienstes.

9.2. Ausgenommen hiervon ist, wenn ein Vertragspartner sein (abrechenbares) Konto innerhalb von 24 Stunden nach der Registrierung kündigt und die Rückerstattung per E-Mail an [email protected] beantragt. In diesem Fall überweist App Radar Zahlungen des Vertragspartners innerhalb von 30 Tagen.

10. Rechte an geistigem Eigentum und Urheberrecht

10.1. Die Urheberrechte an den von App Radar und seinen Mitarbeitern und beauftragten Dritten geschaffenen Werken (insbesondere: Angebote, Kostenvoranschläge, Berichte, Analysen, Gutachten, Organisationspläne, Programme, Leistungsbeschreibungen, Entwürfe, Berechnungen, Zeichnungen, Datenträger, Präsentationen usw.) verbleiben bei App Radar. Sie dürfen vom Vertragspartner während und nach dem Vertragsverhältnis ausschließlich für die im Vertrag genannten Zwecke verwendet werden.

10.2. Der Vertragspartner ist insoweit nicht berechtigt, das Werk (oder die Werke) ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von App Radar zu kopieren und/oder zu verteilen. App Radar haftet gegenüber Dritten in keiner Weise, wenn das Werk ohne Genehmigung kopiert/verteilt wird, insbesondere nicht für die Richtigkeit des Werkes.

10.3. App Radar kann die Rückgabe aller oben genannten Dokumente verlangen und diese sind in jedem Fall unverzüglich und unaufgefordert an App Radar zurückzugeben, wenn der Vertrag nicht in Kraft tritt.

10.4. Ein Verstoß des Vertragspartners gegen diese Bestimmungen berechtigt App Radar zur sofortigen vorzeitigen Beendigung des Vertragsverhältnisses und zur Geltendmachung weiterer Ansprüche, insbesondere auf Unterlassung und/oder Schadenersatz.

11. Vertraulichkeit

11.1. Der Vertragspartner ist verpflichtet, über die Erkenntnisse, die er aus dem Geschäftsverhältnis gegenüber Dritten erhält, Stillschweigen zu bewahren.

11.2. App Radar ist nicht verpflichtet, die Vertraulichkeit gegenüber notwendigen Assistenten, Beratern, Mitgliedern der Unternehmensgruppe und Vertretern zu wahren, solange ihnen die Geheimhaltungspflicht vollständig auferlegt wird.

11.3. Die Geheimhaltungsverpflichtung erstreckt sich auch über das Ende dieses Vertragsverhältnisses hinaus uneingeschränkt.

12. Spezielle Servicepakete

12.1. App Radar bietet Special Service Packages (SSPs) an, die zusätzlich zur On-Demand-Software erworben werden können. Solche SSP-Verträge unterliegen den Bestimmungen des SSP-Vertrags. Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten sinngemäß für Angelegenheiten, die nicht im SSP-Vertrag geregelt sind.

12.2. SSP-Services werden App-Marketing-Services sein. Details zu den Special Service Packages sind in den entsprechenden Verträgen zwischen App Radar und dem Vertragspartner geregelt.

12.3. App Radar behält sich das Recht vor, bei Bedarf auf das Webapp-Konto App Radar des Vertragspartners zuzugreifen, um die Dienste zu erbringen.

12.4. Fehler und Störungen sind in die folgenden Klassen einzuteilen:

(a) Hohe Priorität: Die Nutzung der Software ist völlig unmöglich oder stark eingeschränkt. Reparaturdauer: 48 Stunden

(b) Mittlere Priorität: Die Nutzung der Software ist moderat eingeschränkt. Reparaturdauer: 72 Stunden

(c) Niedrige Priorität: Die Nutzung der Software ist leicht eingeschränkt. Reparaturdauer: 7 Werktage

13. Einzelverträge

13.1. App Radar kann Einzelverträge über Waren und/oder Dienstleistungen abschließen. Diese Einzelverträge unterliegen den Bestimmungen des Einzelvertrages.

13.2. Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten sinngemäß für Angelegenheiten, die nicht im Einzelvertrag geregelt sind.

14. Zusicherungen und Gewährleistungen

14.1. Der Vertragspartner sichert App Radar zu und garantiert, dass der Vertragspartner die volle Befugnis und Autorität hat, diese Vereinbarung abzuschließen. Der Vertragspartner ist Eigentümer aller Inhalte des Vertragspartners oder hat alle Berechtigungen, Freigaben, Rechte oder Lizenzen erhalten, die erforderlich sind, um die Aktivitäten des Vertragspartners im Zusammenhang mit den Diensten ohne weitere Freigaben oder Zustimmungen durchzuführen (und App Radar die Erfüllung seiner Verpflichtungen zu ermöglichen); die Inhalte des Vertragspartners und andere Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Service und die Ausübung aller vom Vertragspartner gewährten Rechte und Lizenzen durch App Radar verletzen, verletzen oder missbrauchen nicht das Urheberrecht, die Marke, das Recht auf Privatsphäre oder Öffentlichkeit oder andere persönliche oder geschützte Rechte eines Dritten, noch enthalten die Inhalte des Vertragspartners eine diffamierende, obszöne, rechtswidrige, bedrohliche, beleidigende, deliktische, beleidigende oder belästigende Angelegenheit; und der Vertragspartner ist achtzehn Jahre alt oder älter.

14.2. Der Vertragspartner garantiert hinsichtlich des Urheberrechts, dass alle zur Verfügung gestellten Textelemente, Grafiken, Fotos, Designs, Urheberrechte oder andere Kunstwerke Eigentum des Vertragspartners sind oder dass der Vertragspartner sie rechtmäßig nutzen darf.

14.3. Erforderliche und nicht beauftragte Ressourcen sind vom Vertragspartner zur Verfügung zu stellen oder gesondert zu beauftragen. Dazu gehören unter anderem Zugriffsdaten auf bestehende Hosting, Datenbanken oder Webservices, lokalisierte Texte und Beschreibungen sowie lokalisierte Grafiken oder Logos.

14.4. App Radar garantiert, sichert oder garantiert nicht, dass die Nutzung unserer Dienste durch den Vertragspartner ununterbrochen, zeitnah, sicher oder fehlerfrei erfolgt. App Radar garantiert nicht, dass die Ergebnisse, die durch die Nutzung des Dienstes erzielt werden können, korrekt oder zuverlässig sind.

14.5. Der Vertragspartner erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Nutzung oder Unmöglichkeit der Nutzung der Dienstleistung durch den Vertragspartner auf eigenes Risiko des Vertragspartners erfolgt. Die Dienstleistung und alle Produkte und Dienstleistungen, die dem Vertragspartner über die Dienstleistung zur Verfügung gestellt werden, werden (sofern nicht ausdrücklich von uns angegeben) ohne Mängelgewähr und ohne Mängelgewähr für die Nutzung durch den Vertragspartner bereitgestellt, ohne jegliche Zusicherungen, Gewährleistungen oder Bedingungen jeglicher Art.

15. Links von Drittanbietern

15.1. Bestimmte Inhalte, Produkte und Dienstleistungen, die über unseren Service verfügbar sind, können Materialien von Dritten beinhalten.

15.2. Links von Dritten auf dieser Website können den Vertragspartner auf Websites von Dritten verweisen, die nicht mit uns verbunden sind. App Radar ist nicht verantwortlich für die Prüfung oder Bewertung des Inhalts oder der Genauigkeit und garantiert nicht und übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für Materialien oder Websites Dritter oder für andere Materialien, Produkte oder Dienstleistungen Dritter.

15.3. App Radar haftet nicht für Schäden oder Schäden, die im Zusammenhang mit dem Kauf oder der Nutzung von Waren, Dienstleistungen, Ressourcen, Inhalten oder anderen Transaktionen im Zusammenhang mit Websites Dritter entstehen. Bitte überprüfen Sie die Richtlinien und Praktiken des Dritten sorgfältig und stellen Sie sicher, dass der Vertragspartner diese versteht, bevor der Vertragspartner eine Transaktion durchführt. Beschwerden, Ansprüche, Bedenken oder Fragen zu Produkten von Drittanbietern sollten an den Drittanbieter gerichtet werden.

16. Newsletter und Referenzen

16.1. App Radar verwendet ein Double Opt-In für die Anmeldung zum Newsletter. In jeder E-Mail, die der Vertragspartner erhält, ist es möglich, sich von unserem Newsletter abzumelden.

16.2. App Radar wird sich mit dem Vertragspartner in Verbindung setzen und um die Erlaubnis bitten, den Namen und/oder Firmennamen des Vertragspartners als Referenz für Marketing- oder Werbezwecke zu verwenden.

17. Weitere Bestimmungen

17.1. Diese Nutzungsbedingungen und alle gesonderten Vereinbarungen, mit denen App Radar die Dienstleistungen des Vertragspartners erbringt, unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des CISG und des Internationalen Privatrechts. Alle Rechtsstreitigkeiten werden vor dem zuständigen Gericht 8010 Graz geführt, es sei denn, der Vertragspartner ist ein Verbraucher. App Radar ist jedoch auch berechtigt, Klage bei jedem für den Vertragspartner zuständigen Gericht zu erheben.

17.2. Änderungen des Vertrages und dieser Nutzungsbedingungen bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für Abweichungen von dieser Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

17.3. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem angestrebten Zweck und dem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

17.4. Die Vertragsparteien bestätigen, dass sie alle Angaben im Vertrag sorgfältig und wahrheitsgemäß gemacht haben. Der Vertragspartner ist verpflichtet, App Radar unverzüglich über Änderungen seiner Kontaktadresse zu informieren, sofern das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht von beiden Seiten vollständig erfüllt wird. Unterlässt der Vertragspartner diese Angaben, gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, wenn App Radar sie an die zuletzt bekannte Adresse geschickt hat.

17.5. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur in englischer Sprache verbindlich; Übersetzungen in andere Sprachen stellen lediglich Hilfsmittel dar….

18. Kontakt

18.1. Fragen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen können beantwortet werden:

 

App Radar Software GmbH

Lastenstraße 13a
8020 Graz
ÖSTERREICH

 

E-Mail: [email protected]