App Keyword Optimization

Eingrenzung von App-Keywords mittels Suchvolumen und Schwierigkeitsgrad

In den letzten beiden Beiträgen haben wir über Keyword-Suchvolumen und -Schwierigkeit gesprochen und was diese Werte bedeuten. Jetzt werden wir uns damit beschäftigen, wie diese zusammenarbeiten. Denn zu wissen, wie diese Werte im Kontext zueinander zu interpretieren sind, ist essentiell für eine gute App Store Optimierungsstrategie.

Ein kurzer Rückblick

Erinnern wir uns also ganz schnell daran, was einen hohen oder niedrigen Wert für Suchvolumen und Schwierigkeit signalisiert. 

Suchvolumen

  • 5 = Sehr niedrig
  • 100 = Sehr hoch

Schwierigkeit

  • 1 = Sehr niedrig
  • 100 = Sehr hoch 

Wenn du mit den Werten für Suchvolumen und Schwierigkeit nicht vertraut bist, empfehle ich dir zuerst die vergangenen Kapitel durchzulesen.

Rückblick:
Was ist App Keyword-Suchvolumen?
Was ist App Keyword Difficulty?

Entscheidungen über die zu verwendenden App-Keywords anhand von Suchvolumen und Schwierigkeitsgrad treffen

Diese beiden Werte sind sehr nützlich, wenn du entscheiden willst, welche Keywords du in deinen App-Store-Informationen stehen haben willst und welche du tauschen möchtest. 

Auf der einen Seite willst du ein beliebtes Keyword verwenden. Auf der anderen Seite suchst du nach Keywords, für die du leichter ranken kannst. Diese Kombination ist ideal, aber leider nicht immer realisierbar. Folglich müssen Abstriche gemacht werden. 

Lass uns ein Beispiel durchgehen.

Beispiel: Auswahl von Keywords für eine Meditations-App

Eine Meditations-App hofft zum Beispiel für folgende Keywords zu ranken:

  • Meditation
  • Wohlbefinden
  • Gesundes Leben
  • Meditieren
  • Ruhe
  • Entspannen
  • Atmen 

Nachdem wir nun ein paar Keyword-Ideen gefunden haben, müssen wir die Suchvolumen- und Schwierigkeitswerte dieser Keywords überprüfen. Du kannst dies tun, indem du die Keywords in App Radar trackst. Füge sie einfach zu deiner Tracking-Liste hinzu. Wir werden diese Keywords für das englische US-Gebietsschema im Apple App Store evaluieren.

Keywords Tracking-Liste in App Radar
Füge ganz einfach Keywords in deine Tracking-Liste in App Radar ein, um Suchvolumen, Schwierigkeitsgrad und Ranking von Keywords zu überprüfen.

Wir nehmen anschließend an, dass deine Mediations-App bereits einen leichten Erfolg im App-Store hatte. Das bedeutet, dass du Keywords mit höherem Schwierigkeitsgrad implementieren kannst und trotzdem eine gute Chance hast, für diese zu ranken.

Auswahl von Keywords für eine Meditations-App.
Auswahl von Keywords für eine Meditations-App.

Wir sehen also, dass die meisten unserer Keywords eine recht hohe Schwierigkeit, aber auch ein hohes Suchvolumen haben. Die Begriffe, die wir gewählt haben, werden von vielen App-Store-Besuchern gesucht, was bedeutet, dass unsere App leicht gefunden werden kann. Allerdings bedeutet die hohe Schwierigkeit auch, dass es schwieriger sein wird, für diese Begriffe zu ranken.

Um unsere Chancen auf eine Platzierung in den App-Stores zu erhöhen, werden wir zu schwierige Keywords rauswerfen. Schwierigkeitswerte, die höher als 80 sind, sind im Moment noch unerreichbar. Wir werfen diese raus. Jetzt sieht unsere Liste wie folgt aus.

  • Meditieren
  • Atmen
  • Meditation
  • Ruhe
  • Gesundes Leben
  • Wohlbefinden

Als nächstes wollen wir Keywords loswerden, die nicht so viel Potenzial haben. Denke daran, dass deine Meditations-App schon zum Teil erfolgreich ist. Aus diesem Grund ist eine sichere und gute Vorgehensweise, Keywords mit geringerer Popularität loszuwerden. Diese verschwenden nur Platz in der Zeichenzahl.

Wir sehen, dass "Wohlbefinden" nicht nur ein langes Keyword ist, sondern auch eine geringe Popularität hat. Das gilt besonders im Vergleich zu den anderen Begriffen. Deswegen lass uns auch dieses Keyword herausnehmen.

Jetzt haben wir eine gute Gruppe an Keywords.

potenziellen Keywords für eine Meditations-App
Liste im App-Radar mit potenziellen Keywords für eine Meditations-App.

Implementation neuer Keywords für deine App

Sobald du mit deinen gewählten Keywords zufrieden bist, kannst du diese in deinem App Store Eintrag implementieren. Glücklicherweise ist dies alles auch innerhalb von App Radar möglich. So kannst du an einem Ort, an der Auswahl deiner Keywords arbeiten und die ausgewählten Keywords danach deinen App-Informationen hinzufügen. 

Wie du das machst, erfährst du im nächsten Kapitel.