iOS App Store Optimization

Wie man im App Store gefeatured wird

Im Apple App Store gefeatured zu werden ist eine Errungenschaft, nach der alle App-Entwickler streben. Es ist ein großer Gewinn. Ganz im Ernst. Ein Feature im App Store ist nicht nur ein lebenslanges Angeberrecht wert, sondern auch ein Weg zu einem wahnsinnig schnellen App-Wachstum.

Apple ist einer der prominentesten Spieler im mobilen Bereich. DarĂŒber können wir uns alle einig sein. Sie haben den US-Markt dominiert, da fast 50% aller Amerikaner eine Version eines iPhones besitzen. Im Jahr 2017 wurde Apple zum zweitgrĂ¶ĂŸten Smartphone-Hersteller mit 15% des weltweiten Smartphone Marktanteils.

App Store App Of The Day
Apple App Store - App Of The Day

Wenn du eine App im App Store veröffentlichst und sie fĂŒr alle verfĂŒgbaren LĂ€nder lokalisierst, wĂŒrdest du 15% aller Smartphone-Nutzer erreichen. Das ist ein riesiges StĂŒck vom Kuchen.

Daher ist es natĂŒrlich eine große Sache, gefeatured zu werden.

Vorteile, wenn deine App im App Store gefeatured wird

App Store Besucher landen im Heute-Tab, sobald sie den App Store öffnen. Apple hat den Heute-Tab so gestaltet, dass er eher wie ein kuratiertes Magazin als ein Schaufenster aussieht. Die Apps in diesem Tab sind von Apple handverlesen und zeichnen sich durch hohe App-QualitĂ€t, schönes Design und tolles Storytelling aus. Neben dem Heute-Tab bietet Apple auch Apps im Apps-Tab an. Hier finden wir Abschnitte fĂŒr Editors' Choice und Apps We Love Right Now.

Die Vorteile dieser Features? Du bekommst eine immense Menge an Impressionen, Click-Throughs und Installs von einer sehr relevanten Zielgruppe.

DarĂŒber hinaus erhalten die vorgestellten Apps eine Kennzeichnung der AuthentizitĂ€t. Ein Feature besagt, dass Apple diese App als eine mit hochwertigem Design und FunktionalitĂ€t verifiziert. Dieses zusĂ€tzliche Maß an Vertrauen fĂŒhrt zu mehr Installationen.

Wie wird man im App Store gefeatured?

Gefeatured zu werden ist keine einfache Aufgabe. Aber es ist eine, die deine Zeit und MĂŒhe wert ist. Als erstes sollten wir uns daran erinnern, dass Apple sowohl eine Design- als auch eine Tech-Firma ist. Sie lieben ihre Eleganz und diese Liebe ĂŒbertrĂ€gt sich auch auf ihre Content-Kuration. Um in Apples App Store gefeatured zu werden, muss deine App die folgenden Eigenschaften aufweisen.

Entwirf ein schlankes User Interface (UI) und eine intuitive User Experience (UX)

Keine Überraschung hier. Ein schlankes UI ist essentiell, um Apple dazu zu bringen, deine App hervorzuheben. Sie vergeben nicht umsonst App Design Awards. Apple weiß, dass eine gute UX/UI den Unterschied ausmachen kann, wenn es um Mobile geht.

Mobile Nutzer sind an wunderschön gestaltete Apps gewöhnt. Wenn deine App gut funktioniert, aber aussieht als wÀre sie aus dem Jahr 2010 wird das nicht reichen.

Mobil bedeutet begrenzter Platz. Daher muss jeder Aspekt deines App-Designs zielgerichtet sein und sowohl schön als auch intuitiv entwickelt werden. Die Nutzer sollten nicht verwirrt sein, wenn sie deine App öffnen. Die Funktionen mĂŒssen sich natĂŒrlich anfĂŒhlen und ohne Unterbrechung fließen.

Der beste Weg um herauszufinden, ob deine App fĂŒr ihre Nutzer intuitiv ist, ist deine Nutzer zu fragen. Stelle eine Gruppe von Testern zusammen, die zu deiner Zielgruppe passen und bitte sie, einige Aufgaben in deiner App auszufĂŒhren. Du kannst sie auch auffordern, ihre Meinungen, gute und schlechte, laut zu Ă€ußern, wĂ€hrend sie durch deine App gehen. Dann weißt du genau, welche Punkte im Ablauf deiner App verwirrend sind und welche gut kommuniziert werden.

Nutze Apple APIs und aktualisiere regelmĂ€ĂŸig

Apple mag es, wenn du ihre Produkte verwendest. Sie zeigen auch gerne großartige Produkte, die mit ihrer Technologie hergestellt wurden. Das sind gute Nachrichten fĂŒr dich, iOS Entwickler. Du solltest deine iOS Apps immer mit der neuesten Version von Swift entwickeln und Apple APIs integrieren, wenn möglich.

FĂŒr iOS Designer ist es nicht nötig, neue Designs zu entwerfen. Xcode kommt mit vorgefertigten iOS Buttons, wie z.B. der unteren Navigation, den ZurĂŒck-Buttons und mehr.

Außerdem solltest du deine App regelmĂ€ĂŸig aktualisieren. RegelmĂ€ĂŸige Updates zeigen sowohl Apple als auch deinen Nutzern, dass du dich um sie kĂŒmmerst. Behebe weiterhin Fehler und fĂŒhre neue Funktionen ein. Denke daran, dass die Apple-Redakteure den App Store kuratieren, um den App Store-Besuchern das Beste vom Besten zu bieten. Sie werden keine fehlerhaften Apps pushen, die seit Monaten nicht mehr aktualisiert wurden.

HinzufĂŒgen und Optimieren von Lokalisierungen

In wie vielen LĂ€ndern ist deine App verfĂŒgbar? Je mehr, desto besser. Apple wird deine App nicht featuren, wenn sie nur in ein paar LĂ€ndern installierbar ist. Das bringt ihnen nicht viel, wenn man bedenkt, dass sie ein weltweites Publikum haben.

Aber fĂŒge nicht einfach wahllos Lokalisierungen hinzu. Jede Lokalisierung muss optimiert werden. Alle Keywords und die Beschreibung sollten in die Muttersprache der Lokalisierung ĂŒbersetzt werden. Sei vorsichtig und nimm nicht an, dass du einfach kopieren und einfĂŒgen kannst, nur weil 2 LĂ€nder die gleiche Sprache sprechen. Zum Beispiel wird in Großbritannien der Metallkasten, der dich auf hohe GebĂ€ude hinauf und hinunter bringt, „lift“ genannt. In den USA wird er jedoch „elevator“ genannt.

Die Optimierung vieler Lokalisierungen ist außerordentlich zeitaufwendig. Es kann mehr als 10 Stunden dauern, um 10 Lokalisierungen zu verwalten. Um Zeit zu sparen und deine BemĂŒhungen anderen App-Wachstumsstrategien zu widmen, verwende ein ASO-Tool wie App Radar.

Das kostenlose App Radar ASO Tool ermöglicht es dir, App Lokalisierungen hinzuzufĂŒgen, zu verwalten und zu optimieren - alles in einem Interface. Das kostenlose ASO-Tool gibt dir außerdem datengetriebene und KI-gestĂŒtzte Empfehlungen, wie du die ASO fĂŒr jede Lokalisierung verbessern kannst.

ZugÀnglichkeit

Apple möchte, dass seine Produkte fĂŒr jeden zugĂ€nglich sind und ich bin mir sicher, dass du auch bestrebt bist, deine App fĂŒr jeden zugĂ€nglich zu machen.

Apple macht es einfacher, indem es 4 Hauptbereiche fĂŒr Behinderungen definiert. Diese sind:

  • Sehen: eine Person kann blind sein, farbenblind, oder eine Sehbehinderung haben, die das Fokussieren erschwert.
  • Hören: Eine Person kann taub sein, einen teilweisen Hörverlust haben oder Schwierigkeiten haben, GerĂ€usche innerhalb eines bestimmten Bereichs zu hören.
  • Körperliche und motorische FĂ€higkeiten: Eine Person mit eingeschrĂ€nkter MobilitĂ€t kann Schwierigkeiten haben, ein GerĂ€t zu halten oder das Interface zu berĂŒhren.
  • Lernen und Lesen und Schreiben: eine Person kann Schwierigkeiten haben, sich eine Abfolge von Schritten zu merken oder sie kann eine zu komplizierte BenutzeroberflĂ€che als zu schwer zu verarbeiten und zu handhaben empfinden.

Genauso wie beim Design musst du nicht etwas komplett Neues erfinden. Apple stellt dir das GrundgerĂŒst zur VerfĂŒgung. Du musst nur noch die vorgefertigten iOS ZugĂ€nglichkeitsfunktionen in deine App integrieren. Um mehr ĂŒber die iOS ZugĂ€nglichkeitsfeatures zu erfahren, klicke hier.

App Store Produktseite

Die App Store Produktseite. Eines unserer Lieblingsthemen hier bei App Radar. Hier kommt die App Store Optimierung (ASO) wirklich ins Spiel. Die Produktseite deiner App ist einer der einflussreichsten Faktoren fĂŒr das App-Wachstum. Sie ist der Ort, an dem Menschen davon ĂŒberzeugt werden, mehr ĂŒber deine App zu erfahren und sie zu installieren. Um eine erfolgreiche Produktseite zu haben befolge diese schnellen Tipps.

Optimiere deinen App-Namen

WĂ€hle einen Namen, der klar kommuniziert, worum es in deiner App geht. Der App-Name hat eine Menge Gewicht, wenn es um Keywords geht. Wenn du also fĂŒr einen Suchbegriff wie "Tagesplaner" ranken willst, musst du ihn in deinem App-Namen enthalten. Halte ihn kurz, denn es gibt ein Limit von 30 Zeichen.

Habe auffÀllige Screenshots

Visuelle Bilder sind alles. FĂŒr den App Store gilt: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. NatĂŒrlich kannst du den Leuten in der Beschreibung sagen, worum es in deiner App geht, aber es ist noch besser, es ihnen zu zeigen. Entwirf auffĂ€llige App-Screenshots, die die wichtigsten Funktionen deiner App hervorheben. Du kannst bis zu 10 App-Screenshots hinzufĂŒgen. Ich empfehle, den ganzen Platz zu nutzen.

Erstelle eine App-Vorschau

App-Vorschauen sind Videos, die du auf der Produktseite deiner App platzieren kannst. Sie geben den Nutzern einen ansprechenden Einblick in deine App. Du kannst bis zu 3 30 Sekunden lange App-Previews einfĂŒgen.

WĂ€hle relevante Keywords

Entscheide dich fĂŒr Keywords, die fĂŒr die Nische und Funktionen deiner App relevant sind. Es gibt ein Limit von 100 Zeichen, also wĂ€hle weise. Vermeide es, deinen App-Namen zu wiederholen, Singular und Plural desselben Wortes, Kategorienamen und das Wort "App" zu verwenden.

Um einen ASO Score und Empfehlungen zu erhalten, wie du die ASO deiner App verbessern kannst, schau dir unser kostenloses ASO Tool an.

Hebe dich ab und erzÀhle deine Geschichte

Sei einzigartig! Apple nimmt keine MauerblĂŒmchen. Sie wollen Apps, die die Besucher des App Stores beeindrucken. Das muss deine App nicht sein, aber sie muss zumindest einprĂ€gsam sein. Konzentriere dich darauf, was deine App anders macht. In der Marketingwelt wĂŒrden wir das dein Alleinstellungsmerkmal (Unique Selling Point, USP) nennen.

Die Geschichte kann sich unterscheiden, je nachdem, welche Aspekte deine App zum Strahlen bringen.

Sie bieten Kunden wertvolle Hilfe durch How-to-Guides, Einsteiger-Tipps und kritische Einblicke unseres Redaktionsteams und inspirieren unsere Kunden, indem sie die herausragenden Entwickler, Nutzer, Communities und Trends hervorheben, die unsere Welt prÀgen
Apple

Du hast deine App-Geschichte geschrieben. Wo kannst du sie jetzt teilen?

FĂŒlle das Formular aus

Hier ist es soweit. Zu guter Letzt fĂŒllst du das Formular aus. Es gibt ein Formular? Ja, wir lernen jeden Tag neue Dinge. Wenn du willst, dass Apple deine App ĂŒberhaupt in Betracht zieht, musst du das Formular ausfĂŒllen. So erzĂ€hlst du Apple die Geschichte deiner App, wie großartig deine App ist und was sie fĂŒr deine Nutzer tut.

App Store Feature Formular Ausfullen
Formular zum ausfĂŒllen. Source: Apple

In dem Formular hast du die Möglichkeit, Links zu Marketingmaterialien, PrÀsentationen, Webseiten, etc. einzureichen. Hier solltest du wirklich visuell sein. Vergiss nicht, dass Apple auch eine Design-Firma ist, also schÀtzen sie Produkte, die sich auf eine Àsthetisch ansprechende Weise prÀsentieren.

Lass diese EintrĂ€ge nicht leer. Stelle sicher, dass du eine Landing Page, PrĂ€sentationen oder andere visuell gefĂŒllte Ziele hast, auf die du verlinken kannst. Bereite dich mit einigen atemberaubenden Darstellungen deiner App vor, die ihre Hauptfunktionen hervorheben. Denke an eine wunderschöne Website-Landingpage oder einen fesselnden Trailer auf YouTube.

Der letzte Schritt: Apple bittet dich um werbliche Design-Assets fĂŒr die PrĂ€sentation deiner App

Du hast all das durchlaufen und das Formular abgeschickt. Und heute erhĂ€ltst du eine E-Mail von Apple, in der du nach visuellen Elementen fĂŒr das Feature deiner App gefragt wirst. Es ist noch nicht Zeit zum Feiern. Diese Anfrage von Apple zu erhalten, ist keine Garantie dafĂŒr, dass deine App einen Featured Spot im App Store erhalten wird. Das bedeutet nur, dass Apple ernsthaft in ErwĂ€gung zieht, deine App zu featuren. Was an sich schon ein Gewinn ist.

Trotzdem musst du deine App immer noch an Apple verkaufen. Erstelle visuell ansprechende Werbegrafiken. Um dich zu inspirieren, schaue dir den Heute-Tab an und sieh dir an, was andere Apps in deiner Kategorie gemacht haben. Apple wird wahrscheinlich Designs in einem Àhnlichen Ton wÀhlen.

Deine App wird im App Store gefeatured

Ohne Vorwarnung wird Apple deine App im App Store featuren. Es kann sein, dass es Tage nach dem Einreichen deiner Werbematerialien erscheint oder sogar Monate danach. Sei geduldig.

Falls und wenn deine App gefeatured wird, teile es mit der Welt! Apple wird sich definitiv ĂŒber die zusĂ€tzliche Aufmerksamkeit freuen, die du in den App Store bringst. Außerdem kann ein Feature zu mehr in der Zukunft fĂŒhren. Betrachte dies als ein Sprungbrett. Als App Entwickler möchtest du eine solide Beziehung zu Apple aufbauen. Ihr App Store ist einer der beiden bedeutendsten der Welt.