ASO Basics

App Keywords: Wie du die besten Keywords für deine App finden kannst

In den letzten beiden Kapiteln hast du gelernt, was App Store Optimierung ist und welche Teile deines App Store Listings wichtig sind, wenn es um das Ranking im App Store und bei Google Play geht. Wir haben besprochen, dass die Keywords einer der wichtigsten Aspekte der ASO und des App Store Ranks sind.

In diesem letzten Kapitel der ASO Basics Lektion lernst du, wie du ein starkes Keyword-Set aufbaust, das dein Keyword-Ranking, die Sichtbarkeit im App Store und die App-Downloads erhöhen wird.

Lass uns anfangen.

Zunächst einmal, wie entdecken Menschen Apps?

Wenn es um die Entdeckung von Apps geht, können wir die Menschen grob in zwei Gruppen einteilen. Diejenigen, die wissen, wonach sie suchen und diejenigen, die es nicht wissen. Manche bezeichnen diese beiden Typen als das Entdecken von Apps durch Suchen oder das Entdecken von Apps durch Stöbern.

Diejenigen, die wissen, was sie wollen, verwenden entweder Markennamen oder spezifische Keywords. Zum Beispiel mit "Uber" als Markensuche und "Mitfahrgelegenheit" als absichtsgesteuerte Keyword-Suche. Im Gegensatz dazu neigt die andere Gruppe dazu, die App Stores zu durchsuchen, um neue Apps zu finden. Das heißt, sie scrollen einfach durch Bereiche wie "Featured Apps", "Top Charts" oder "Kategorien".

Es gibt viele Möglichkeiten, die Stores zu durchsuchen. Leute, die sich für eine bestimmte Art von Android- oder Apple-Apps interessieren können deine App entdecken, indem sie die Kategorien durchsuchen, Top-Charts oder Featured, wenn sie gefeatured ist. Beide Stores geben dir auch Vorschläge für ähnliche Apps, die du bereits auf deinem Telefon installiert hast.

Ein weiterer Weg wie Menschen deine App entdecken können, ist durch App- und Web-Referrer. Das bedeutet, dass Nutzer über einen Link in einer anderen App oder Webseite zu deinem App Store Eintrag gelangen.

Wenn du dich darauf konzentrierst, die Entdeckbarkeit deiner App zu erhöhen, solltest du dich auf diese Traffic-Quellen konzentrieren: App-Store-Suche, App-Store-Browsing, App-Referrer und Web-Referrer.

Menschen Konnen Apps Uber Suche Browsen Entdecken
Menschen können Apps über die Suche oder das Browsen entdecken. Quelle: Google Play und App Store

Fangen wir mit der App Store Suche an. Diese wird von vielen als der größte Entdeckungskanal für Apps angesehen. Um in der Suche gefunden zu werden, braucht deine App gute Keyword-Rankings.

App Store Keyword Rankings erklärt

Ähnlich wie bei SEO bezieht sich das Keyword Ranking für ASO auf die Position deiner App in den App Store Suchergebnissen für ein bestimmtes Keyword.

Sagen wir, du hast eine Gesundheits- und Lifestyle-App und du möchtest, dass die Nutzer deine App finden, wenn sie in den App Stores nach „Gesund Lifestyle Coach" suchen. Wenn deine App an erster Stelle in den Suchergebnissen erscheint, bedeutet das, dass ihr Ranking für dieses spezifische Keyword #1 ist. Wenn deine App überhaupt nicht erscheint, ist sie nicht für das Keyword gerankt.

Obwohl dies einfach zu sein scheint, gibt es mehr zum App Store Ranking als nur die Position. Aber lass uns zuerst einen Blick darauf werfen, warum App-Ranking-Statistiken wichtig sind.

Warum ist das Keyword-Ranking wichtig?

Um bei unserem Beispiel der Gesundheits- und Lifestyle-App zu bleiben: Wenn deine App nicht für relevante Keywords rankt, werden die Nutzer sie nicht finden können. Dadurch verlierst du auch deine Chance, mehr Installationen zu bekommen. Nutzer laden in der Regel die Apps herunter, die auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheinen und neigen nicht dazu, durch die gesamte Liste zu scrollen.

Lass deine App nicht ungesehen bleiben. Behalte ein Auge auf deine Rankings für wichtige Keywords.

Wie funktioniert das App Store Keyword Ranking?

  • App Store Suchergebnisse variieren von Land zu Land.
    Das bedeutet, dass du unterschiedliche Ergebnisse für das gleiche Keyword erhältst, wenn du von einem anderen Land oder Gebiet aus suchst. Stell dir vor, zwei Nutzer suchen nach einer "Jogging App". - Einer aus den USA und einer aus Großbritannien. Obwohl beide die gleiche englische Suchphrase verwenden, sucht einer nach einer App im US App Store, während der andere die britische Version verwendet. Es kann sein, dass sie Apps in einer anderen Reihenfolge oder sogar komplett andere Apps sehen.
  • Suchergebnisse hängen vom Store ab.
    Deine App kann auch unterschiedliche Rankings für dieselben Keywords in App Store und Google Play haben. Der Grund dafür sind unterschiedliche App Store Ranking Algorithmen.
  • Deine Keyword-Rankings können sich schnell ändern.
    Deine App-Rankings können sich schneller ändern, als du denkst. Je nachdem, wie umkämpft der Markt ist und wie viele Leute auf ein bestimmtes Keyword bieten, kann es zu plötzlichen Veränderungen kommen. Wir empfehlen, deine Rankings täglich zu überprüfen, um sicherzustellen, dass du in der Lage bist, schnell auf eventuelle Rückgänge zu reagieren. Mit App Radar kannst du Informationen über Rankingveränderungen für Länder weltweit direkt in deinem Posteingang erhalten.

Wie du dein Keyword-Ranking überprüfen kannst

Natürlich könntest du versuchen, Keywords manuell einzutippen und durch die Ergebnisse zu scrollen, bis deine App oder dein Spiel erscheint, um dein Ranking zu überprüfen. Aber da sich die Ergebnisse täglich und von Land zu Land unterscheiden, wäre das eine sehr mühsame Aufgabe.

Glücklicherweise kannst du all dies vermeiden, indem du ein geeignetes App Store Optimierungs-Tool wie App Radar wählst. In deinem App Radar Account kannst du die Keywords für jedes Land verfolgen und sehen, wie sich dein Ranking von Tag zu Tag verändert. Du kannst auch die Keywords überprüfen, für die deine Konkurrenten ranken, um zu sehen, wie du im Vergleich stehst.

Verfolge App Keyword Rankings In App Radar

Verfolge deine App-Keyword-Rankings in App Radar. Quelle: App Radar App Store Optimization Tool

Aufbau deines App Keyword Sets

Der Blick auf deine Keyword-Rankings ist nur der Anfang. Der nächste Schritt ist die Entwicklung deines Keyword-Sets. Neben deinem aktuellen Ranking gibt es noch weitere Aspekte, die du bei der Auswahl deiner App-Keywords berücksichtigen solltest. Wir haben sie unten für dich aufgelistet.

Keyword-Relevanz

Egal ob du ein kompletter Anfänger bist oder bereits mit ASO vertraut bist, die Keyword-Relevanz wird immer einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl der Keywords sein. Deine App-Keywords müssen einen Bezug zu deiner App haben.

Wenn du Keywords verwendest, die nicht relevant sind, haben die Leute möglicherweise falsche Erwartungen und deinstallieren deine App eher - einfach weil sie nicht das bekommen haben, wonach sie gesucht haben. Außerdem können Apple und Google dich für die Verwendung von Keywords, die nicht relevant für deine App sind bestrafen, indem sie dein App-Store-Ranking herabsetzen.

Keyword-Suchvolumen

Das Keyword-Suchvolumen gibt an, wie oft nach einem bestimmten Keyword im App Store oder bei Google Play gesucht wird. Je mehr Suchen es gibt, desto beliebter ist das Keyword.

Du denkst vielleicht, dass es eine gute Strategie ist, nur auf Keywords mit hohem Suchvolumen zu setzen. Dies ist jedoch nicht immer richtig. Wenn ein Keyword zu populär ist, hast du vielleicht nicht einmal eine Chance, dafür zu ranken. Deshalb empfehlen wir, mit Keywords mit geringerem Suchvolumen oder Longtail/Kombinations-Keywords anzufangen, die weniger umkämpft und gezielter sind. Nachdem du für diese Keywords gut gerankt hast, kannst du sie gegen Keywords mit höherem Suchvolumen austauschen.

Wo du Informationen zum Keyword-Suchvolumen siehst

Du kannst diese Daten im App Radar finden. Das Keyword-Suchvolumen wird von 5-100 bewertet. Ein Keyword mit einem Suchvolumen von 5 hat eine vernachlässigbare Menge an Suchen. Ein Keyword mit einem Suchvolumen von 100 ist extrem populär.

Als Faustregel gilt: Keywords mit höherem Suchvolumen bringen mehr App Store Traffic zu deiner App.

Keyword-Schwierigkeit

Kurz gesagt gibt die Keyword-Schwierigkeit an, wie herausfordernd es ist, für ein bestimmtes Keyword zu ranken.

Dies ist ein weiterer Wert, den du bei der Auswahl der Keywords für deine App berücksichtigen solltest. Die Keyword-Schwierigkeit wird nicht von Apple oder Google bereitgestellt. Allerdings gibt es ein paar Marketing-Tools, die dabei helfen können. App Radar bietet einen Schwierigkeitswert für jedes Keyword, das du trackst. Eine Schwierigkeit von 1 bedeutet, dass das Keyword extrem leicht zu ranken ist. Eine Schwierigkeit von 100 bedeutet, dass das Keyword extrem schwierig zu ranken ist.

Ein weiterer Indikator für die Keyword-Schwierigkeit wäre die Anzahl der Apps, die für ein bestimmtes Keyword ranken. Diese Daten sind auch in deinem App Radar Account verfügbar.

App Keywords Suchvolumen Schwierigkeit
Nutze das Suchvolumen und die Schwierigkeit der Keywords, um die besten Keywords für deine App auszuwählen

Tracking deiner App Keyword-Rankings

Da sich die Keyword-Rankings im App Store und bei Google Play schnell ändern können, ist es eine gute Idee, die Keywords zu tracken, die für das Wachstum deiner App wichtig sind. Auf diese Weise verpasst du keine Ranking-Veränderung und kannst schnell handeln, wenn deine Rankings fallen.

Der bequemste Weg um deine Keywords zu tracken ist die Verwendung des App Radar ASO Tools. App Radar bietet ein schlankes Interface um deine Rankings zu verfolgen und zu sehen, wie sie sich im Laufe der Zeit verbessern. Dies ermöglicht es dir, die Zeit und den Aufwand für die Keyword-Recherche zu reduzieren.

Mit App Radar kannst du deine Keywords für Länder auf der ganzen Welt verfolgen und dich über Rankingveränderungen informieren lassen.

Checkliste für die Keyword Analyse:

  • Sieh nach, für welche Keywords deine App bereits in App Radar rankt
  • Füge weitere relevante Keywords zu deiner Tracking Liste hinzu
  • Konzentriere dich darauf, die Rankings für Keywords zu verbessern, die eine gute Balance zwischen Suchvolumen und Schwierigkeit haben
  • Konzentriere dich zuerst auf Longtail- oder Kombinations-Keyword-Rankings, besonders wenn deine App neu ist

Finde die besten Keywords für deine mobile App oder dein Spiel

Nun, da du deine Rankings kennst und die relevanten Keywords zu deinem Tracking-Set hinzugefügt hast, ist es an der Zeit, voranzukommen. Lass uns eintauchen, wie du ein erfolgreiches Keyword-Set aufstellst.

Es gibt ein paar grundlegende Schritte, die du dabei befolgen solltest.

  1. Keywords recherchieren
  2. Keyword priorisieren
  3. Keywords anvisieren
  4. Messen und Überwachen
App Keyword Optimierung
App-Keyword-Optimierung ist ein kontinuierlicher und zyklischer Prozess.

App Store Keywords recherchieren

Bei der Keyword-Recherche geht es darum zu definieren, mit welchen Suchbegriffen deine App von den richtigen Nutzern gefunden wird. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt, also stelle sicher, dass du genug Zeit darin investierst.

Lass uns mit der einfachsten und offensichtlichsten Aufgabe beginnen: Füge deine Marken-Keywords zu deinen App-Keyword-Rankings hinzu. Dazu gehören dein Firmenname, dein App-Name und sogar der Name des Entwicklers. Du solltest diese über alle Länder hinweg verfolgen, in denen deine App verfügbar ist.

Deine Marken-Keywords sind der Kern deines App Store Keyword-Sets.

In diesem Stadium empfehlen wir dir, dein Keyword-Set für deine Hauptsprache zu erstellen. Die Optimierung für andere Sprachen werden wir in einem anderen Kurs angehen.

Andere Strategien, um neue App Keywords zu finden

  • Brainstorme Keywords, die deine App und ihre Funktionen beschreiben.

Normalerweise hat eine App ein bestimmtes Ziel sowie eine Nische. Überlege dir, was dein Produkt einzigartig macht und erstelle eine Liste mit Keyword-Ideen. Denke daran, dich an Keywords zu halten, die für deine App relevant sind. Wenn dir die Ideen ausgehen, frage deine Freunde oder Kollegen, wie sie nach deiner App suchen würden und wie sie ihre Funktionen beschreiben würden.

  • Füge "Unterkategorien" zu deinem Keyword-Set hinzu.

Das sind Keywords, nach denen Menschen suchen, die aber offiziell nicht Teil der Haupt- oder Unterkategorien in den App Stores sind. Wenn du ein Spiel hast, ziehe in Erwägung, Keywords wie "Leerlauf Klicker", "Shooter", "Fußballmanager", "Golf", "Basketball", "Crafting Game", "One-Touch", "Zwei-Spieler Game" oder ähnliche Keywords einzubauen, die auf dein Spiel zutreffen. Wenn du noch nicht mit den großen Playern der Branche konkurrieren kannst, kannst du zunächst mit Longtail-Keywords anfangen.

  • Lies dir Rezensionen und Kommentare durch

Wenn deine App bereits veröffentlicht ist, wirf einen Blick auf deine Nutzerbewertungen. Notiere dir die Wörter, mit denen deine Nutzer deine App beschreiben. Alternativ kannst du auch die Nutzerbewertungen deiner Konkurrenten durchlesen. Da dies die Nutzer sind, die du erreichen willst, versuche deine Keywords an deren Kommunikationsstil anzupassen.

  • Nutze KI-Keyword-Vorschläge

Mit Funktionen wie den KI-gesteuerten Tracking-Vorschlägen in App Radar kannst du Zeit bei der Keyword-Recherche sparen. Es berechnet automatisch potentielle Keywords, die du zu deiner Tracking-Liste hinzufügen kannst, basierend auf deinen aktuellen App-Informationen und den Konkurrenten in den App Stores.

  • Mitbewerber-Keywords überprüfen

Du kannst dir auch von deinen Mitbewerbern neue Keyword-Ideen inspirieren lassen. Um zu überprüfen, welche Keywords deine Konkurrenten verwenden, kannst du Funktionen wie Competitor Keywords im App Radar nutzen. Auf diese Weise fügst du einfach einen Mitbewerber zu deiner Liste hinzu und lässt die künstliche Intelligenz die Arbeit für dich erledigen.

Denke daran, dass Keyword-Optimierung ein kontinuierlicher Prozess ist. Großartige Rankings erscheinen normalerweise über Nacht mit einem einzigen App-Update. Das bedeutet, dass sich dein aktives Keyword-Set mit der Zeit verändern kann, was völlig normal ist! Also keine Sorge, wir werden weitere Optimierungsschritte deines Keyword-Sets in einem anderen Kurs behandeln.