ASO Advanced

Wie oft solltest du App Store Listing aktualisieren?

App-Store-Optimierung ist ein kontinuierlicher und iterativer Prozess. App-Store-Rankings und trendende Keywords Àndern sich von Tag zu Tag. Um mit der Schnelllebigkeit der App-Branche Schritt zu halten, musst du mit deiner App-Store-Optimierungsstrategie flexibel und agil sein. In dieser Lektion erfÀhrst du genau, wie du das tun kannst.

Tracking von Keyword-Rankings im App Store und bei Google Play

Das Tracking deiner Keyword-Rankings im App Store und bei Google Play ist einfach. Inzwischen hast du wahrscheinlich ein App Radar-Konto und bist bereits mit der Keyword-Tracking-Funktion vertraut. Wenn du neu bei App Radar bist, dann erschaffe ein kostenloses Konto, bevor du in dieser Lektion fortfÀhrst.

Mit der Funktion "Keyword-Tracking" siehst du die Keywords, die du verfolgst, und ihre jeweiligen Suchvolumen- und Schwierigkeitswerte. Du kannst auch den aktuellen Rang deiner App fĂŒr dieses Keyword-Wort und eventuelle Änderungen an der Rangposition sehen. Es ist entscheidend fĂŒr deine App Store Optimierungsstrategie, dass du deine Keyword-Rankings genau im Auge behĂ€ltst. Kleine VerĂ€nderungen von Tag zu Tag zu beobachten ist normal. Was du nicht willst, sind extrem sprunghafte Änderungen, die dazu fĂŒhren, dass du aus den Top-10-Positionen fĂ€llst.

App Radar Keyword Tracking Funktion
Verfolge deine App-Store-Rankings mit der Keyword-Tracking-Funktion.

Auch hier gilt: Die App-Branche ist schnelllebig, sodass sich Keyword-Rankings schnell Ă€ndern. Du kannst App-Ranking-Berichte in App Radar einrichten, die an deinen Posteingang oder Slack-Channel geliefert werden. Auf diese Weise verpasst du nie eine Änderung und kannst schnell reagieren, wenn es negative Auswirkungen gab. 

Alte Keywords ausmustern und neue implementieren

In den vergangenen Kapiteln haben wir erwÀhnt, dass du Keywords mit geringem Suchvolumen aussortieren und durch solche mit höherem Suchvolumen ersetzen solltest. Die Frage ist nun, wann du dies tun solltest.

Man teilt dies in 2 Gruppen ein:

  • Neue Apps
  • Vorhandene Apps

App Store Optimierungs-Updates fĂŒr neue Apps

Es ist bekannt, dass, wenn deine App zum ersten Mal im App Store und bei Google Play veröffentlicht wird, deren Ranking-Algorithmus deiner App einen kleinen Schub gibt. Du erhĂ€ltst hier die Chance, fĂŒr Suchbegriffe zu ranken, die fĂŒr dich als Neueinsteiger normalerweise "out of your league" wĂ€ren. Tue alles, was in deinerr Macht steht, um diesen Schub zu nutzen.

Du solltest deine App mit Keywords starten, die ein hohes Suchvolumen haben. Ziele auf einen Wert zwischen 30-60 ab. Es ist unwahrscheinlich, dass du fĂŒr etwas im Bereich von 80-90 ranken wirst. Achte auch auf die Schwierigkeitswerte. Am Anfang kannst du aufgrund des Boosts auch Keywords mit höherem Schwierigkeitsgrad verwenden. Denke daran, alle verwendeten Keywords in der Keyword-Tracking-Funktion zu verfolgen.

Nach ca. 1-2 Wochen wird der Boost nicht mehr aktiv sein. Hier kommt eine Entscheidungsfindung ins Spiel. Sehe dir deine Keyword-Rankings an. Hat deine App fĂŒr eines der anfĂ€nglich verwendeten Keywords gerankt? Wenn ja, analysiere das Suchvolumen und den Schwierigkeitsgrad. Wenn beide Werte hoch sind, d. h. ĂŒber 30, behalte sie in deinem App Store-Listing.

ZusĂ€tzlich ist es immer eine gute Idee, die Relevanz der Keywords zu ĂŒberprĂŒfen, indem du nachsiehst, welche Apps in den Suchergebnissen erscheinen. Dies kannst du durch die Verwendung der Option "Live Search" machen.

App Radar Live Suche
ÜberprĂŒfe die Echtzeit-Suchergebnisse fĂŒr jedes Keyword mit Live Search.

Nun willst du alle Keywords mit sehr hohen Suchvolumen- und Schwierigkeitswerten entfernen, fĂŒr die deine App nicht rankt. FĂŒr eine neue App wird es extrem schwierig sein, fĂŒr diese Keywords aus dem Nichts heraus zu ranken. FĂŒge stattdessen Keywords mit geringerem Suchvolumen und niedrigerem Schwierigkeitsgrad ein. Du wirst eine viel bessere Chance auf ein Ranking haben. Denke daran, dass es besser ist, fĂŒr viele verschiedene Keywords hoch zu ranken, als fĂŒr 1 wirklich gutes Keyword ein bisschen niedriger zu ranken.

Bei den ersten Malen, an denen du diese Aktualisierungen durchfĂŒhrst, fĂŒhlst du dich möglicherweise unsicher, wie du wĂ€hlen sollst. Aber, keine Sorge! Die App Store-Optimierung erfordert ein wenig Ausprobieren. Sobald du loslegst, versuche deine App mindestens einmal im Monat zu aktualisieren. Wenn du dann ĂŒber mehr Ressourcen verfĂŒgen, kannst du dich fĂŒr einmal alle 2 Wochen entscheiden.

App Store Optimierungs-Updates fĂŒr bestehende Apps

Deine App ist also bereits im App Store oder bei Google Play veröffentlicht. Wahrscheinlich rankt sie bereits fĂŒr einige Keywords. Als erstes solltest du ĂŒberprĂŒfen, fĂŒr welche Keywords deine App rankt.

Die Funktion "Keyword Rankings" in App Radar zeigt dir jedes Keyword, fĂŒr das deine App bereits gerankt ist. Du kannst das Gleiche auch fĂŒr Konkurrenten tun, um neue Keyword-Ideen zu erhalten.

App Radar Keywords Deine App Gerankt
Sehe, fĂŒr welche Keywords deine App bereits gerankt ist.

Okay, jetzt weißt du, fĂŒr welche Keywords deine App gerankt ist. Im nĂ€chsten Schritt ĂŒberprĂŒfst du ob diese auch gut sind. Tue dies, indem du das Suchvolumen und die Schwierigkeitsgrade analysierst. Wenn deine App fĂŒr viele Keywords rankt, hast du die Möglichkeit, Keywords mit geringem Suchvolumen zu streichen. Auf diese Weise kannst du populĂ€rere Keywords einschleusen.

Bestehende Apps sollten kontinuierlich Keywords mit geringem Suchvolumen aus- und solche mit hohem Suchvolumen einschleusen. Und vergiss nicht, die Relevanz doppelt zu ĂŒberprĂŒfen. Die Keywords, die du verwendest, mĂŒssen fĂŒr deine App relevant sein.

Versuche, die App-Store-Optimierung alle 1-2 Wochen zu aktualisieren. So bist du der Konkurrenz immer einen Schritt voraus. Außerdem sehen der App Store und Google Play gerne Apps, die hĂ€ufig aktualisiert werden. 

App Store Listing Visuals aktualisieren

App-Symbol

Dein App-Symbol sollte sich nicht hÀufig Àndern. Auf diese Weise wird deine App erkannt. Du möchtest Menschen, die versuchen, deine App zu finden, nicht verwirren, weil sie nach dem Symbol suchen, an das sie gewöhnt sind.

App Screenshots

Trends in den App-Stores und in der App-Branche entwickeln sich schnell weiter, vor allem bei all den technologischen Fortschritten, die wir heute haben. Infolgedessen kommen und gehen auch Designtrends genauso schnell. Du willst niemals hinter deine Konkurrenten zurĂŒckfallen. Es ist besser, einen Schritt voraus zu sein, und das gilt auch fĂŒr deine App-Screenshots. Du willst nicht, dass deine App alt oder veraltet aussieht. Wenn du sicherstellst, dass deine App-Screenshots so gestaltet sind, dass sie den gesellschaftlichen Trends und Vorlieben entsprechen, kannst du die Zahl der Downloads steigern und die Konkurrenz dominieren.

App-Vorschau oder Promo-Video

Das Gleiche gilt fĂŒr deine App-Vorschau oder dein Promo-Video. In der Videobearbeitung gibt es genauso viele Trends wie im Design. Ein Vorschauvideo, das aussieht, als wĂ€re es in den frĂŒhen 2000er Jahren oder sogar 2010-2015 gemacht worden, wird nicht herausstechen. Du musst daran arbeiten, im Trend und auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Leute werden keine App herunterladen, die veraltet wirkt.

Verwalten und Bearbeiten von App-Store-EintrÀgen in App Radar

Der einfachste Weg, deine App-Store-Listen zu verwalten und hÀufige Updates zu veröffentlichen, ist mit App Radar. Mit App Radar kannst du App-Store-Rankings verfolgen, Keywords finden und diese in deinem App-Store-Eintrag implementieren. Du kannst auch App-Screenshots hochladen und auf Nutzerbewertungen antworten.

Jede Änderung, die du an deinem App-Store-Eintrag vornimmst, kann direkt in App Store Connect und Google Play Console veröffentlicht werden.