App Keyword Optimization

App-Keywords recherchieren

App-Store-Optimierung ist der Prozess der Optimierung deiner App, der dazu beiträgt, in den relevanten Suchergebnissen weit oben zu erscheinen. Die Konkurrenz in den App Stores ist groß, was es schwierig macht, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden zu gewinnen. Daher ist ein hohes Ranking in den App-Store-Suchergebnissen wichtig, um substanzielle Downloads zu erhalten.

Warum es wichtig ist, in der App Store-Suche präsent zu sein

Apple gibt an, dass die App-Store-Suche 65 % der App-Downloads im Apple App Store initiiert. Dies zeigt, dass Menschen dazu neigen, in den App Store zu gehen, um eine bestimmte App zu finden und dass diese wissen, was sie wollen. Kunden verwenden Keywords in verschiedenen Kombinationen, um nach deiner App zu suchen. Daher kann sich die App-Store-Optimierung (einschließlich Keyword-Optimierung) auszahlen, wenn du sie davon überzeugen kannst, dass deine App das ist, wonach sie suchen.

Statistiken von Apptentive zeigen, dass die App-Store-Suche die häufigste Art ist, wie Kunden Apps entdecken. Zusammengefasst bedeutet dies, dass App-Store-Optimierung bis zu 68 % der App-Downloads bewirkt. Das bedeutet, wenn du deine App nicht für die App-Store-Suche optimierst, verlierst du möglicherweise eine Menge potenzieller Nutzer.

Bei optimierten Apps könnte der Prozentsatz der substanziellen Downloads, die von der App Store Suche kommen, sogar noch größer sein, was zu einem sehr guten ROI führt. Ein weiterer Grund, warum die Keyword-Optimierung sehr wichtig ist, liegt darin, dass du die Keyword-Optimierung selbst bestimmen kannst, während andere Faktoren der App-Store-Optimierung nicht unter deiner vollständigen Kontrolle stehen.

Organische Suche Im App Store
Beispiele für die substanzielle Suche im App Store. Quelle: Apple App Store

Was du nicht erwarten kannst, ist, dass du über Nacht erstaunliche Bewertungen und Rezensionen haben wirst. Du kannst auch nicht mehrere Versionen deiner App in einer sehr kurzen Zeitspanne präsentieren. Aber du kannst deine App vom ersten Tag an für die richtigen Keywords optimieren.

Wie du deine Keyword-Strategie für die App Store-Suche optimierst

Keywords sind der wichtigste Faktor für eine erfolgreiche App-Store-Optimierungs-Strategie. Aber was ist Keyword-Optimierung? Bedeutet es, Keywords in den Titel, die Beschreibung usw. zu stopfen? Nein, absolut nicht. Keyword-Optimierung bedeutet, strategisch (& iterativ) die richtigen Keywords zu finden und sie dann so zu verwenden, dass deine App maximale Aufmerksamkeit erhält.

Die Keyword-Optimierung umfasst die Recherche, Analyse und Auswahl von Keywords, die dazu führt potenzielle Kunden zu deiner App zu führen. App Stores haben die Absicht, dass Benutzer die gewünschten Apps anhand von Suchanfragen oder durch einfaches Browsen leicht finden und herunterladen können. Wenn du also deine App-Store-Metadaten so schreibst, dass sie nicht nur den Benutzern, sondern auch dem App-Store-Algorithmus gefallen, bist du bereits auf dem richtigen Weg.

Keyword-Optimierung Schritt 1: Recherche

Der erste Schritt zur Entwicklung einer erfolgreichen Keyword-Strategie besteht darin, mögliche Suchbegriffe und Keywords zu recherchieren, die für deine App relevant sind.

Mache ein Brainstorming und entwerfen eine Liste mit App-Funktionen und Anwendungsfällen

Dafür kannst du zum Beispiel einfach mit einem Brainstorming von Keywords rund um die Funktionen deiner App und mögliche Anwendungsfälle beginnen. Überlege, was dein Produkt einzigartig macht und sortiere deine Ideen. Berücksichtige dabei, wer deine Nutzer sind und welche Sprache sie verwenden. Bei der Keyword-Recherche geht es darum, zu definieren, mit welchen Suchbegriffen deine App gefunden werden soll und kann.

Mitbewerber- und Marktforschung

Wenn du eine grundlegende Liste relevanter Funktionen und inhaltsbezogener Keywords hast, solltest du diese mit allgemeineren Suchbegriffen, aber auch langfristigen Keywords erweitern. An dieser Stelle empfiehlt es sich, die App-Store-Listen deiner Konkurrenten durchzugehen und nach möglichen Keywords zu suchen, die auch zu deiner App passen. Du kannst App Radar verwenden, um zu überprüfen, welche Keywords deine Konkurrenten verwenden und für welche sie ranken.

App Keywords Konkurrenten
Prüfen Sie mit App Radar, welche Keywords die Apps Ihrer Konkurrenten verwenden.

Außerdem kannst du dich durch das Lesen von Benutzerkommentaren und Foren inspirieren lassen. Welche Begriffe verwenden die Anwender dort häufig?

Keyword-Vorschläge von App-Store-Optimierungs-Tools erhalten

Eine weitere tolle Möglichkeit, Keywords zu finden, ist die Verwendung eines Tools zur App-Store-Optimierung. Mit App Radar kannst du automatisch vorgeschlagene Ergebnisse direkt aus dem App Store und Google Play erhalten. Du wirst auch in der Lage sein, trendende Keywords zu sehen und durch eine riesige Bibliothek mit mehr als 10 Millionen Suchbegriffen zu suchen. App Radar ermittelt dir das Suchvolumen und die Schwierigkeit, für jedes Keyword zu ranken, was die Eingrenzung deiner Keyword-Liste viel einfacher macht.

App Radar Hilft Neue Keywords Zu Finden
App Radar hilft, neue Keywords zu finden.

Keyword-Optimierung Schritt 2: Tracking

Du hast jetzt eine Liste von Suchbegriffen und Phrasen, die zum Inhalt und Zweck deiner App passen. Der nächste Schritt besteht darin, herauszufinden, ob Menschen deine App mit diesen Begriffen in der App-Store-Suche überhaupt finden können.

Pro-Tipp: Überlege nicht zu sehr, welche Keywords die besten sind. Probiere verschiedene Kombinationen in kurzen Iterationen von App-Updates aus. So kannst du am besten lernen, was funktioniert und was nicht.

Der erste Schritt zur Steigerung deines App-Store-Rankings ist natürlich die Ermittlung des aktuellen Rankings deiner App. Dies ist eine mühsame und fast unmögliche Aufgabe, wenn du es manuell machst. Daher ermöglichen dir App-Store-Optimierungs-Tools wie App Radar, die Keyword-Rankings für verschiedene App-Stores und verschiedene Lokalisierungen deiner App zu verfolgen.App Radar zeigt dir auch, für welche Keywords deine App bereits im App Store und bei Google Play ranked.

Keywords Top Ranked Bereits Gerankt
Sehen Sie die Keywords, für die Ihre App bereits gerankt ist.

Keyword-Optimierung Schritt 3: App-Update

Du möchtest, dass die App-Stores deine App für die von dir gewählten Keywords indizieren und ranken. Dafür musst du wissen, welche Metadatenfelder Einfluss darauf haben, wie deine App indiziert wird.

Hier ist ein schneller Überblick, welche Metadatenfelder für die Keyword-Optimierung wichtig sind (nach Wichtigkeit geordnet):

Apple App Store Ranking-Faktoren

  • App Nam
  • Untertitel
  • Keyword-Feld
  • Search Ads (dies ist ein anderes Thema, aber wenn deine Apple Search Ads gut funktionieren, verbessern sich auch deine Rankings)

Google Play Store Ranking-Faktoren

  • App Name
  • Kurzbeschreibung
  • Beschreibung (insbesondere das erste Drittel der vollständigen Beschreibung und wenn ein Keyword 2-3 Mal in der Kopie vorkommt)
  • Name des Entwicklers (wenig Einfluss)
  • URL / Paketname (könnte einen geringen Einfluss haben)
  • Backlinks
  • App-Bewertungen

Warum ranke ich nicht für Keywords, die ich in meinem App-Namen oder -Titel angegeben habe?

Es wäre zu einfach, wenn du irgendwo in deinen App-Store-Listing Keywords einfügen könntest und sofort für diese ranken würdest. In den App Stores wirst du höchstwahrscheinlich mit harter Konkurrenz konfrontiert sein. Da es so viele Apps gibt, berücksichtigen die Ranking-Algorithmen des App Stores und von Google Play auch einige andere Faktoren beim Ranking von Apps.

Die folgenden Faktoren beeinflussen zusätzlich den App-Store-Ranking:

Anzahl der Downloads: Wie in den offiziellen Berichten von Google und in den Trends des Apple App Stores angekündigt, wird deine App umso höher gerankt, je mehr Downloads sie erhalten hat.

Bewertungen und Rezensionen: Google und Apple wollen die besten Apps in ihren App Stores vorzeigen. Das bedeutet, dass Apps mit niedrigen Bewertungen und negativen Rezensionen niedriger geranket werden, während Apps mit hohen Bewertungen und positiven Rezensionen höher gerankt werden. Du solltest dich immer bemühen, deine Bewertungen und Rezensionen positiv zu halten. Darüber hinaus ist die Anzahl der Bewertungen und Rezensionen, die deine App erhält, ebenfalls wichtig. Je mehr du hast, desto höher wirst du eingestuft. Es ist also eine Kombination aus Quantität und Qualität.

Darüber hinaus indexiert Google speziell für Android-Apps Keywords in Ihren Nutzerbewertungen.

App Bewertungen In App Radar
Verfolgen Sie Ihre App-Bewertungen in App Radar.

Aktualisierungen: Häufige und regelmäßige Updates sind ein großer Treiber für die Rankings. Aktualisierungen wirken sich nicht nur positiv auf die Ranking-Faktoren aus, sondern geben auch Raum für die Behebung von Fehlern und demnach den Verbleib an der Spitze. Besonders im App Store bekommst du, wenn deine bestehende Nutzerbasis deine App aktualisiert, einen kurzfristigen Aufschwung in den Rankings. Häufiges Aktualisieren kann also wirklich von Vorteil sein.

Taktiken zum Erreichen einer Top-Position in den Suchergebnissen

Gute Platzierungen kommen nicht über Nacht mit einem einzigen App-Update. Es gibt jedoch einige Taktiken, die du befolgen kannst, um eine tolle Position in relevanten App-Store-Suchergebnissen zu erreichen.

Schnell aktualisieren - Regelmäßig aktualisieren - Kontinuierlich überwachen

Wenn es um Keyword-Optimierung geht, könntest du Stunden damit verbringen, bestimmte Keyword-Metriken zu analysieren. Der Prozess der Keyword-Optimierung endet nicht damit, dass man die richtigen Keywords recherchiert und in einige relevante Felder einträgt. Es geht um kontinuierliches Testen.

Beim ASO musst du herausfinden, was für deine App wirklich funktioniert und was nicht, was die Verwendung von Keywords und die Optimierung betrifft. Das ist nur möglich, wenn du dir erlaubst, Dinge auszuprobieren und zu scheitern. Aktualisiere deine App-Metadaten regelmäßig, um die Auswirkungen möglicher Rankingverluste so gering wie möglich zu halten und um vor der Konkurrenz zu bleiben. Sobald du anfängst, für Keywords mit geringem Suchvolumen hoch zu ranken, tausche diese gegen solche mit höherem Suchvolumen aus.

Mit der App Radar Keyword-Tracking-Funktion kannst du deine Keyword-Rankings und Änderungen der Suchvolumenwerte verfolgen.

Keyword Rankings Veraenderungen
Behalten Sie Ihre Keyword-Rankings genau im Auge und reagieren Sie schnell auf Veränderungen.

Überwache eine breite Palette von Suchbegriffen in deinem ASO-Tool.

Aktualisiere regelmäßig (einmal pro Woche oder mindestens jede zweite Woche) deine App-Store-Metadaten und probiere Keywords in verschiedenen Metadaten aus.

Deine App will einfach nicht für ein Keyword ranken, obwohl du es bereits in einem wichtigen Metadatenfeld hast? Verwerfen es und versuchen es mit einem anderen.

App Radar kann bei dieser Strategie hilfreich sein. Es verfolgt die Sichtbarkeit deiner mobilen App in den Suchergebnissen UND ermöglicht es dir deinen App-Store-Eintrag direkt zu optimieren, ohne andere Online-Tools nutzen zu müssen. Du kannst Änderungen an deinen App-Informationen direkt in App Store Connect und in der Google Play Console veröffentlichen.

Bearbeite In App Radar Store Listing Editor
Bearbeite deine App-Informationen in App Radar und veröffentliche Änderungen direkt in App Store Connect und Google Play Console.

Ziele darauf ab, für Long-Tail- oder Kombinationskeywords zu ranken

Da es schwierig sein kann, für sehr populäre Einzelbegriffe gut zu ranken, versuche stattdessen, für Long-Tail- oder Kombinationsbegriffe zu ranken.

Ein Long-Tail-Keyword ist eine Mehrwortphrase, die genauer darstellt, wonach der potenzielle Nutzer sucht. Diese Art von Keywords sind in der Regel weniger wettbewerbsfähig als einzelne Keywords. Da sie aber spezifischer sind, zielst du auf ein viel nischenhafteres und hochwertiges Publikum ab. Die Chancen, dass deine App in Folge von einem Long-Tail-Keyword heruntergeladen wird, sind höher als bei einem einzelnen Keyword.

Finden von Long-Tail- oder Kombinations-App-Keywords:

  • Überlege, für welche Funktionen deine App bekannt sein soll
  • Konzentriere dich auf dein Alleinstellungsmerkmal und USP
  • Bilde Kombinationen aus beliebten vielseitigen Keywords

Anstatt nur nach "Laufen" zu suchen, können Menschen zum Beispiel auch die Suchbegriffe "Laufstrecken-Tracker" oder "Lauf-Fitness-Tracker" verwenden, um Lauf-Tracker-Apps zu finden.

Beispiel App Keyword Long Tail
Beispiel für ein Long-Tail- oder Kombi-App-Keyword.

Gehe auf die internationale Ebene und lokalisiere Keywords

Wenn du möchtest, dass deine App in mehreren Ländern verfügbar ist, kannst du eine Lokalisierung für verschiedene Sprachen hinzufügen.

Lokalisierung bedeutet, dass du deine App-Seite in verschiedenen Sprachen innerhalb des App-Stores hinzufügst. Dann kannst du den App-Titel, den Untertitel, die Keywords, dein Bildmaterial usw. so bearbeiten, dass die Informationen zu einer bestimmten Geomarktgruppe passen. Dies ist eine ratsame Taktik, um die App-Download-Raten zu verbessern.

Wenn du möchtest, dass deine App von potenziellen Nutzern im Ausland gefunden wird, ist es eine gute Idee, mit professionellen Übersetzern oder Übersetzungsagenturen zusammenzuarbeiten, um die Metadaten zu lokalisieren.

Gerade bei der Keyword-Optimierung solltest du nicht nur Keywords übersetzen, sondern für jede Sprache / jeden Markt eine Keyword-Recherche durchführen.

  • Ziehe für die Keyword-Recherche geschulte Übersetzer hinzu. Sie können mögliche Suchbegriffe im Kontext deiner App besser abschätzen und verwenden Umgangssprache.
  • Lasse sichtbare App-Informationen nicht automatisch übersetzen. Die Übersetzungen sind nicht immer korrekt, insbesondere wenn Phrasen oder ganze Sätze übersetzt werden.
  • Vermeide Rechtschreib- und Grammatikfehler in App-Informationen. Sie sind wirklich schlecht für die Glaubwürdigkeit und können deinen Keyword-Rankings und Downloadraten dramatisch schaden.